10.10.2017 –
18.02.2018
(130 Termine)

Parade

PARADE erkundet die Momente, in denen wir uns in Kostüme oder Masken kleiden. Augenblicke, in denen wir feiern, protestieren oder einfach nicht auffallen wollen. Die brandneue Kreation der Berliner Produktionsfirma battleRoyal fesselt das Publikum unter der Regie von Brendan Shelper mit einem überwältigenden Genremix aus Weltklasseakrobatik, mitreißenden Tanzchoreographien, innovativen 3D-Sounds und interaktiven Videoinstallationen. Diese Reflexionen verdichten sich zu einer berauschenden Show mit formvollendeten Bildern, berührendem Humor und eindrucksvoller Artistik. Diese Mischung zeigt erneut, wie grandios anders zeitgenössischer Zirkus sein kann.

Wo: Chamäleon (in den Hackeschen Höfen)

13.10.2017 –
26.12.2018
(94 Termine)

Zille Sein Milljöh

Geplant waren nur 3 Monate – nun sind es 13 Jahre!
Nach dem großen Erfolg unserer Berliner Liederrevue „Zille sein Milljöh“
auf der Unterbühne des Theaters des Westens suchten wir 2004 eine neue Heimstadt und fanden sie in der Gedenkbibliothek im Nikolaiviertel. Hier im Nikolaiviertel, der Wiege Berlins, konnte unser kleines Theaterchen seinen Platz finden. Stand doch hier in der Poststraße einst das erste Theater für „Bürger“ im kaiserlichen Berlin.

Wo: Theater im Nikolaiviertel – Berlin

17.12.2015-
17.12.2018

T. Rex im Naturkundemuseum: Tristan – Berlin zeigt  Zähne

Das Skelett wurde 2012 in Montana in den USA gefunden und gilt unter den internationalen Experten als weltweit einmaliger Fund.

18.07.2017-
04.11.2017
(126 Termine)

Disneys der Glöckner von Notre Dame

Endlich wird wieder ein Disney Musical in der Hauptstadt zu sehen sein. Das Stage Theater des Westens zeigt Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ab April 2017 in einer neuen Version – nach dem gleichnamigen Filmerfolg von Disney (1996) und mit monumentaler Musik und beeindruckenden Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz.

Wo: Theater des Westens

Dauerausstellung

Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler

Die kulturhistorische Dauerausstellung zeigt politische Denkmäler, die das Berliner Stadtbild vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart geprägt haben.

19.01.2017-
14.12.2017
(22 Termine)

Tango Pasión – Argentinische Klänge

Inspiriert von seiner ersten großen Liebe, der Jazz-Musik, erweiterte Astor Piazzolla den klassischen Tango Argentino um die melodischen Brüche des Jazz und erfand den Tango damit neu.

18.07.2017-
19.12.2017
(22 Termine)

Paternoster – der Spielekönig

Replays, Switches, Synchro-, Buchstaben- oder Kettenspiele, eine 1-Wort-Geschichte, zu der jeder Spieler im Wechsel immer nur ein Wort beitragen darf oder das beliebte ABC-Spiel – das Repertoire an Impro-Spielen ist schier grenzenlos! Jeder der drei Schauspieler bringt drei Spiele mit und spielt sie mit den Kollegen und situationsangemessener Unterstützung des Musikers vor. Das Publikum sorgt für die entsprechenden Vorgaben, Stichworte oder Requisiten und darf am Ende des Abends den „Spielekönig“ küren. Improtheater Paternoster kultiviert die verschiedenen Spielformen des Spontantheaters und steht für witzige, spannende und kreative Unterhaltung und hochprofessionelles Entertainment.

Wo: Frannz Club Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin (Pankow)

15.07.2016-
28.01.2018

100 Objekte. Berlin im Kalten Krieg

Mit 100 ausgewählten Objekten dokumentiert die Sonderausstellung des Alliierten-Museums die Schlüsselrolle Berlins im Kalten Krieg. Jedes einzelne davon erzählt eine ganz eigene Geschichte.

06. 07.2017-
03. 12. 2017

China und Ägypten. Wiegen der Welt

In der neuen Ausstellung auf der Museumsinsel werden rund 250 Kunstschätze der chinesischen und ägyptischen Hochkultur von 4500 v. Chr. bis in die griechisch-römische Zeit 332 v. Chr. bis 312 n. Chr zusammen präsentiert. Das Neue Museum hat Exponate des Shanghai Museums, des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst ausgewählt, die zum Teil erstmals in Berlin zu sehen sein werden.

Wo: Neues Museum