Bildungszentrum Erkner e.V.

Seminar- und Tagungshotel***Superior

Kunst

 

Ausstellungen 2021

Auf Grund der aktuellen Situation sind immer wieder Terminänderungen möglich.

Liane Thiede / Stefanie Swoboda / Nicole Rönsch

Ausstellung: 11.10.2020 bis 30.04.2021

Ich bin Liane Thiede, eine waschechte Hamburgerin und lebe nun seit vielen Jahren glücklich vor den Toren Berlins.

Die Arbeit mit Farben, Fließmedien, Pinsel und Spachtel haben mich schon immer inspiriert, weshalb ich schon früh eine künstlerische Laufbahn einschlug und so diverse Ausstellungen mit meinen Werken bestücke.
Das Fluidpainting, was den Großteil der Ausstellung im Bildungszentrum Erkner e.V. umfasst, fasziniert mich, weil man mit keiner anderen klassischen Maltechnik vergleichbare Effekte erzielen kann.
www.acrylpouring.de

Mein Name ist Stefanie Swoboda, ursprünglich aus Regensburg und seit 2017 wohnhaft in München.
Zum Fluidpainting bzw. Acrylicpouring bin ich 2019 durch Zufall gestoßen.
Seit kurzer Zeit arbeite ich nun auch mit Epoxidharz und Strukturen und es macht Spaß zu sehen, wie ein Bild entsteht und sich entwickeln kann.

Meine Bilder sind momentan in einer sehr großen Münchner Behörde ausgestellt und ich freue mich, dass ein Teil davon für ein paar Monate die Wände des Bildungszentrum Erkner e.V. schmücken darf.

Ich heiße Nicole Rönsch und  wurde 1982 in Leipzig geboren. Im Mai 2017 begann meine Liebe zur Acrylmalerei. Besonders mag ich die Pouringtechnik, da ich das Unvorhergesehene dieser Technik mag.

Aber auch Malmesser, Pinsel und Co haben bei mir ein Zuhause gefunden. Gemeinsam gehen wir damit auf Reisen und tauchen in eine andere Welt ab.

Dagmar Neidigk / Marion Stille

Ausstellung:  02.05.2021 bis 26.06.2021

Das Team um die Künsterin Marion Stille nutz die im Grafik-Kurs studio aris den klassischen Holzschnitt für die moderne Bildproduktion mit einem Brückenschlag zur Malerei.
Die Künslter und Laienkünstler experimentieren mit Formen und Farben.
Völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten werden gefunden. Es wird sozusagen mit Holz gemalt.
Das Ergebnis: Holzschnitte in zeitgemäßer und moderner Präsentation.
dabei lässt sich ein ganzes Spektrum künslterischer Handschriften aus der Region entdecken.
Ebenso wie eine der ältesten Drucktechnik der Welt, der Holzdruck.

Die Gedichte –  Arbeiten von Mitgliedern des Vereins der Poeten vom Müggelsee e.V. – verstehen sich im Sinne Erich Kästners als Gebrauchslyrik.

Subjektivers, Privates und Alltägliches werden zum zentralen Thema.
Die Werke halten gern Zweisprache mit dem Betrachter.
Seit 2015 werden alljährlich ausgewählte Arbeiten in Form eines Kunst-Kalenders unter Leitung der Künstlerin Marion Stille und der Autorin Dagmar Neidigk herausgegeben.

Adelaide Holle

Ausstellung: 27.06.2021 bis 25.09.2021

– 1960 in Itapiranga (Brasilien) geborgen.
– 1985 Studium zum Lehramt Portogisisch und Englisch, in Braslien
– 1981 – 1985 Stoffmalerei bei Privatdozent in  Braslien
– 1986 – 1997 Aquarellmalerei, Kalligraphie, Chinesische Tuchmalerei in Berlin
– seit 2013 aktives Mitglied der Freien Aquarellgruppe
in Natur & Kultur e. V. Labsaal-Lübars in Berlin

Seit 2019 regelmäßige Teilnahme am Kunstkurs mit Nina Nagel im Centre Bagatelle, Berlin.

Malreisen:
Inland: Brandenburg, Potsdam, Berlin
Ausland: Venedig,  Salzburg, New York

Ines May

Ausstellung: 26.09.2021 bis 04.12.2022

Seit meiner Kindheit male ich. Es ist zur Passion geworden. Die Farben inspirieren mich und sie verleihen mir ein Gefühl der Freiheit.
Oft benutze in meine Leinwände und Maluntergründe wie eine Palette.
Mir gefällt es, zu experiementieren und mich in den verschiedensten Richtungen zu versuchen.
Mein abstrakten Bilder tragen Namen ohne jegliche Bedeutung. Damit will erreichen, dass die Betrachter mit ihrer eigenen Fantasie spielen. Auf diese Weise entsteht meine Art der Kommunikation.